Willkommen im Schweinfurter Oberland  
hallo
hallo
hallo
hallo
hallo
hallo
hallo
hallo
hallo
hallo

natürlich ... vollerLeben

Sehenswertes

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
Poppenlauer
Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 899. Das Mittelalter hindurch war Poppenlauer im Besitz der Grafen von Henneberg und gelangte später ans Hochstift Würzburg.
Das Zentrum des Ortes bildet ein kleiner Platz um die so genannte "Linde". In der Nähe befinden sind die beiden Kirchen, die evangelische Auferstehungskirche und die katholische "Simon und Judas Thaddäus" Kirche.
Die evangelische Pfarrkirche, ein neuromanisches Bauwerk des Jahres 1836, wurde in ihrem Innern 1961 durch Olaf Gulbransson neugestaltet. Der Münchner Kirchenmaler Rudolf Hünerkopf schuf die modernen Fresken: die Auferstehung hinter dem neuen Altar, Szenen der Heilsgeschichte an den Langhauswänden.
Die katholische Kirche wurde im neugotischen Stil 1854 erbaut. Auch sie wurde Mitte des 20. Jahrhunderts neu ausgestattet: Karl Hornung schuf die monumentale Kreuzigungsgruppe über dem neuen Altar.
Das kulturelle Leben wird durch die "Heimatspiele Poppenlauer" und das Heimatmuseum des Markt Maßbach in Poppenlauer belebt.
 


Veranstaltungen
23.06.2017 - 03.07.2017
Bratwurstwochen mehr...
 
Quicklinks
Downloads
Links
Projekte
Sehenswertes
 
Suche