Willkommen im Schweinfurter Oberland  
hallo
hallo
hallo
hallo
hallo
hallo
hallo
hallo
hallo
hallo

natürlich ... vollerLeben

Sehenswertes

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
Schloss Craheim
Schloss Craheim Schloss Craheim Innenraum
Das Bauwerk gilt als jüngstes Schloss Bayerns. Die neubarocke Anlage (1908 - 1910) liegt auf einem künstlich aufgeschütteten Hügel von 334 Höhenmetern. Es dient als christliche Begegnungstätte, die Seminare und Freizeiten mit seelsorglicher und meditativer Ausrichtung anbietet. Das Haus wird getragen von der „Lebensgemeinschaft der Christen e.V.".
Der Schlosspark bietet ein beeindruckendes Panorama mit Blick auf das Vorland der Hassberge.
 
Schonungen
Alte Kirche, Schonungen
Veranstaltungsort “Alte Kirche”
Schonungens Wahrzeichen, die alte Dorfkirche – neu erbaut 1858 nach dem großen Dorfbrand und seither Generationen ans Herz gewachsen, zerfiel nach dem Umzug der Pfarrgemeinde im Jahre 1961 in die neue Kirche St. Georg mehr und mehr. Finanzielle Mittel zum Erhalt fehlten. 1985 führte die Kath. Kirchenstiftung die gelungene Außenrenovierung durch, doch für den Innenraum reichte das Geld nicht.
Im Februar 1993 taten sich engagierte BürgerInnen zusammen, um die Bausubstanz im Innern zu sichern und die leere Kirche einer angemessenen kulturellen Nutzung zuzuführen. Sie hoffte dabei auf die Hilfe und Unterstützung der Bevölkerung – und hatte sich nicht getäuscht. Nach dem Einbau einer Heizung und einer modernen Beleuchtungs- und Beschallungsanlage ist die Alte Kirche zu einem Kulturraum des Kleinzentrums geworden, der mit seinen Veranstaltungen weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannt ist.
Schonungen
Die alte St.-Georgs-Kirche im Neumannstil wurde nach Wiederaufbau 1858 eingeweiht. Ihr spitzer Echterturm prägt den alten Ortskern. 1959 - 1961 wurde die neue St.-Georgs-Kirche an der Hauptstraße erbaut. Außer diesen beiden katholischen Kirchen steht seit 1954 am Schrotberg die evangelische Christuskirche.
Ein Besuch des kleinen Apotheken-Museums lohnt sich.
 
Markt Stadtlauringen
Schüttbau Stadtlauringen
Der Marktplatz bietet ein sehenswertes Fachwerkensemble mit dem renovierten Rathaus aus dem Jahr 1563.
Die Amtskellerei, eine ehemalige Zehntscheuer, trägt das Wappen des Fürstbischofs Philipp Adolf von Ehrenberg aus dem Jahr 1628 über dem Giebel des Rundbogenportals. Westlich der Zehntscheuer schließt sich der Fürstenbau an; daneben ist das ehemalige Amtshaus zu finden. Das gesamte Ensemble wurde 2006 beeindruckend renoviert.
Die katholische Kirche St. Johannes der Täufer aus der Zeit der Nachgotik wurde 1972/73 großzügig erweitert.
Die Marienkapelle aus dem 19. Jh. oberhalb der Marktgemeinde ist Station des Fränkischen Marienweges. Von hier hat man einen ausnehmend schönen Panoramablick.
 
Sulzdorf
Die  katholische Kirche St. Jakobus der Ältere mit ihrem Chorturm aus dem 15. Jh. und dem Langhaus von 1783 ist sehr sehenswert.
 


Veranstaltungen
28.04.2017 - 01.05.2017
Termine Maibaumaufstellen mehr...
 
Quicklinks
Downloads
Links
Projekte
Sehenswertes
 
Suche