Willkommen im Schweinfurter Oberland  
hallo
hallo
hallo
hallo
hallo
hallo
hallo
hallo
hallo
hallo

natürlich ... vollerLeben

Sehenswertes

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
Üchtelhausen
Üchtelhausen liegt in einer Senke, deren Höhendifferenzen sich vom Höllental (ca. 322 m ü. NN) bis zum sogenannten Fuchsberg (ca. 407 m ü. NN) erstrecken.
  
Als Teil des Hochstiftes Würzburg wurde Üchtelhausen 1803 zugunsten Bayerns säkularisiert, dann im Frieden von Preßburg 1805 Erzherzog Ferdinand von Toskana zur Bildung des Großherzogtums Würzburg überlassen, mit welchem es 1814 endgültig an Bayern fiel. Beeindruckend ist die Kirche „St. Jakobus und St. Katharina". Hier wurde die schwierige Kombination einer mittelalterlichen Kuratiekirche aus dem Jahre 1687 mit einem modernen Kirchenbau vorbildlich geschaffen. Die Gestaltung des Altarbereichs im Anbau wurde vom örtlichen Künstler und Bildhauer Peter Vollert vorgenommen
 
 
Ein weiteres Schmuckstück stellt das ehemalige Rathaus aus dem Jahre 1721 dar. Den nahen Marienplatz schmückt eine Mariensäule. Darüber hinaus bietet Üchtelhausen noch ein kleines Bauernmuseum.
Unterhalb des Sportplatzes in der Waldabteilung Stengach befindet sich der ca. 2 km lange VitaParcours. Der Trimm-Dich-Pfad umfasst 20 Stationen mit bebilderten Anleitungen für die Übungen. Pflege und Erneuerung hat der Verein für Gartenbau und Landespflege übernommen.
 
 


Veranstaltungen
28.07.2017 19:00
Sabines Wirtshausmusikanten mehr...
 
Quicklinks
Downloads
Links
Projekte
Sehenswertes
 
Suche