Willkommen im Schweinfurter Oberland  
hallo
hallo
hallo
hallo
hallo
hallo
hallo
hallo
hallo
hallo

natürlich ... vollerLeben

Sehenswertes

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
Waldsachsen
Waldsachsen
Die Zierde des Dorfes sind das um 1600 erbaute ehemalige Rathaus, ein Satteldachbau mit Fachwerkobergeschoss, und die 1732 erbaute katholische Kirche mit einer spätgotischen Madonna und Pieta um 1500.
 
Weichtungen
Am 25. September 825 schenkte und übergab ein Orintil vom Gut Uithtungun im Grabfeldgau für sein und das Seelenheil seiner Gattin Francswinde dem Kloster Fulda ein Grundstück mit angrenzenden zwei Huben, Weideflächen und alles, was dazu gehört. Eine Sehenswürdigkeit ist die Kirche St. Josef mit ihrer wertvollen Orgel, die 1758/59 von der Orgelbaufirma Voit (Schweinfurt) erbaut wurde. In ganz Unterfranken sind nur noch zwei Orgeln dieser Firma erhalten.
 
Weipoltshausen
Etwas abseits des Dorfplatzes findet sich das Kleinod des Dorfes, die evangelische Kirche St. Bartholomäus. Diese Kirche gilt wegen ihrer gut erhaltenen Innenausstattung aus der Renaissance als eine der schönsten evangelischen Dorfkirchen in Mainfranken. Der Taufstein trägt die Jahreszahl 1589. Eine weitere Besonderheit ist die im Jahre 1500 gegossene Marienglocke; die 1701 erbaute Orgel ist noch heute in Betrieb.
 
Wettringen
Kirchturm Wettringen
Die katholische Kirche St. Nikolaus und Katharina aus dem 18. Jh. mit ihrem spätgotischen Turm, deren Innenraum in den Jahren 2001 bis 2003 renoviert wurde, lädt zur Besinnung ein.
 
Wetzhausen
Schloss Wetzhausen
Aus dem 14. Jh. stammt das in Familienbesitz derer von Truchseß von Wetzhausen stehende vierflüglige Wasserschloss, das im Bauernkrieg 1525 zerstört und danach mehrfach umgebaut wurde. Auch die protestantische Kirche von 1707 mit den Grabsteinen der Truchsesse von Wetzhausen stellt eine Besonderheit in der Ortschaft dar.
 


Veranstaltungen
25.05.2017
Vatertagsfest "Wandern mit Theo" mehr...
 
Quicklinks
Downloads
Links
Projekte
Sehenswertes
 
Suche